Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Herzlich Willkommen

Das Recht der Fortpflanzungsmedizin 2015: Analyse und Kritik

Am 27. und 28.11.2015 findet an der Karl-Franzens-Universität Graz eine Tagung zum reformierten Recht der Fortpflanzungsmedizin statt. Das seit dem 24. Februar 2015 geltende Recht bringt fundamentale Änderungen mit sich. Viele Praktiken, die bislang verboten waren, sind nun zulässig – etwa die Präimplantationsdiagnostik, der heterologe Embryotransfer nach Eispende, aber auch die künstliche Insemination zugunsten lesbischer Paare. Die Reform betrifft neben dem Fortpflanzungsmedizingesetz auch das ABGB, das IVF-Fonds-Gesetz sowie das Gentechnikgesetz; zugleich steht sie in einem schwierigen verfassungsrechtlichen Kontext.

Die Tagung nähert sich den vielschichtigen Aspekten der Reform in regulativer und rechtsdogmatischer Perspektive. Schafft die Reform ausreichend Rechtssicherheit für die Beteiligten? Gelingt ihr eine rechtspolitisch gut begründbare Integration der herrschenden Sozialmoral? Welche Implikationen ergeben sich aus der Reform für das Familienrecht (insbesondere das Abstammungsrecht)? Sind die Besonderheiten grenzüberschreitender Konstellationen hinreichend berücksichtigt?

Vortragende sind Prof. Dr. Stefan Arnold, LL.M. (Cambridge), Prof. Dr. Erwin Bernat, Prof. Dr. Christian Egarter, Prof. Dr. Thomas Gutmann, M.A., Prof. Dr. Beatrix Karl, Prof. DDr. Christian Kopetzki und Prof. Dr. Christiane Wendehorst, LL.M. (Cambridge).

Die Beiträge werden in der Schriftenreihe Recht der Medizin (Verlag Manz) publiziert.

Die Tagung richtet sich an alle, die sich für die ethischen und rechtlichen Dimensionen der Fortpflanzungsmedizin interessieren. Neben Juristen, Medizinern und interessierten Laien spricht sie etwa auch Philosophen, Soziologen, Politologen und Psychologen an.

 

 

 

 

Kontakt

Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht
Universitätsstraße 15/B4, 8010 Graz
Mag. Elisabeth Pirker Telefon:+43 (0)316 380 - 6712

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.